SIOC: Umfrage zum Thema Konsumentenverhalten

Für das Forschungsprojekt SIOC wurde eine Umfrage zum Thema Konsumentenverhalten beim Kauf im Online-Handel durchgeführt. Eine der 18 Fragen war zum Beispiel, wie oft man den Online-Handel nutzt und wie wichtig es einem ist, dass die bestellte Ware so schnell wie möglich bei einem ankommt. Für jeden teilnehmenden PIN-Mitarbeiter stellte das Forschungsprojekt jeweils 5 Euro zur Verfügung und die Mitarbeiter durften entscheiden, ob die Spende an Ronald Mc Donald oder an das Charité Centrum geht. Ziel der Spende war es 100 Teilnehmer zu erreichen, um repräsentative Umfrageergebnisse für die Auswertung zu erhalten. Am Ende haben 111 PIN-Mitarbeiter an der Umfrage teilgenommen und die Spende wurde wie folgt verteilt:
Ronald Mc Donald: (57%) 285 €
Charité Centrum: (43%) 215 €
Die Erkenntnisse aus der Umfrage fließen direkt ins Forschungsprojekt ein.


SIOC: Präsentationen bei SICHERHEIT 2018

Am 25. April 2018 wurden zwei Publikationen aus dem SIOC-Projekt von Dr. Sebastian Pape (Goethe-Universität Frankfurt) in Konstanz auf der Konferenz SICHERHEIT 2018 präsentiert, die jährlich von der Abteilung Sicherheit, Schutz und Zuverlässigkeit der Deutschen Gesellschaft für Informatik veranstaltet wird.

Der erste Beitrag („Hin zu einer Architektur für pseudonymen E-Commerce – Datenschutz durch Design auf Online-Shopping anwenden“) befasste sich mit der Spezifikation der technischen Architektur für eine E-Commerce-Lösung. Die Arbeit basiert auf den Ergebnissen einer engen Zusammenarbeit innerhalb des Projektkonsortiums, insbesondere zwischen der Goethe-Universität Frankfurt und der Hochschule Zittau / Görlitz. Mehr Information.

Der zweite Beitrag untersuchte mögliche Anreize für Unternehmen, das Datenschutz- und Datensicherheitsniveau von Endnutzern, durch die Einführung von Technologien zur Verbesserung der Privatsphäre, zu erhöhen. Die Arbeit stammt aus der Analyse von qualitativen Experteninterviews, die im Rahmen des Projekts durchgeführt und bewertet wurden. Mehr Information.


SIOC: Ausstellung zur IT-Sicherheit in Berlin

Vom 14. bis zum 16. Februar 2017 präsentierte das Konsortium, auf der Ausstellung zur IT-Sicherheit vom BMBF, das Projekt Selbstdatenschutz im Online-Commerce (SIOC). Die Ausstellung wurde im Cafe Moskau in Berlin veranstaltet. Im Rahmen des SIOC Projekts wird eine Lösung entwickelt, bei der ein durchgängig anonymes Shopping im Internet mit Zahlung und Lieferung möglich wird. Das Ziel des Projektes ist die Steigerung des Selbstdatenschutzes bei online-getätigten Käufen, so dass Käufer sich anonymisiert bei einem Online-Shop anmelden und einkaufen können. Die benötigten Daten zur Durchführung des Einkaufs werden dabei nur den ausführenden Parteien wie Bezahl- und Logistikdienstleistern zur Abwicklung bereitgestellt und sind nicht an anderen Stellen verfügbar. Mit Hilfe der Ausstellung konnten die Konzepte und innovativen Lösungen einem breiten Publikum vorgestellt werden.


 

SIOC: Konsortialtreffen in Freiburg

 

„Fortschritt ist ohne Veränderung unmöglich!“

Am 25. und 26. August 2016 fand in Freiburg, beim Konsortialpartner OXID eSales, das zweite SIOC Projektmeeting statt.
Bei diesem wurden Konzepte und bestehende Lösungen bezüglich des Selbstdatenschutz im Online-Commerce weiter entwickelt. Durch Input, Erfahrung und Expertise der Partner konnte bei diesem Treffen das Gesamtbild in Sachen Datenschutz, Rechtskonformität und Transparenz effizienter dargestellt und analysiert werden.

 


 

SIOC: Kick-Off-Meeting – das BMBF fördert Online-Datenschutz

Internetshopping gewinnt immer weiter an Marktanteilen und doch machen sich viele Nutzer Gedanken über die Daten, welche dabei erzeugt werden. Das SIOC (Selbsdatenschutz im Online Commerce) Projekt ist im April 2016 mit einem innovativen Konzept erfolgreich gestartet. Das Bundesforschungsministerium fördert im Rahmen des Forschungsprogramm „Datenschutz: selbstbestimmt in der digitalen Welt“ neuartige Modelle und Entwicklungen. Insgesamt wird das Projekt mit ca. 1,9 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Im Rahmen des SIOC Projekts wird eine Lösung entwickelt, bei der durchgängig ein anonymes Shopping im Internet mit Zahlung und Lieferung möglich wird. Die Projektpartner haben das gemeinsame Ziel, den Kundinnen und Kunden des Online-Handels die Kontrolle über ihre persönlichen Daten zurückzugeben. Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie hier.